Grüner leben.
Gesünder leben

Sie sind hier: Rund um die Blume » ✿ » Grüner leben. Gesünder leben

Grüner leben. Gesünder leben

Prima Klima

Es gibt tatsächlich Pflanzen, die das Raumklima deutlich verbessern. Untersuchungen der NASA haben gezeigt, dass einige Pflanzen schädliche Stoffe aufnehmen und über ihre Wurzeln an den Boden abgeben können. Außerdem spenden sie tagsüber Sauerstoff und helfen, die Luftfeuchtigkeit im Haus zu regulieren. In die Kategorie der natürlichen Lufterfrischer gehören das Einblatt, die Gerbera, der Schwertfarn und der Efeu.

Efeu gehört zur Familie der Araliengewächse und wächst auf Felsen und Bäumen in Asien, Europa und Nordafrika. Die Pflanze ist in der Lage, 25 bis 30 Meter hoch zu klettern und entwickelt sich vor allem in kühlen Gegenden ausgezeichnet. Der botanische Name „Hedera“ bedeutet so viel wie „festklammern“ und ist ein Hinweis auf die Haftwurzeln der Pflanze, mit denen sie sich beim Klettern festhält. Efeu ist ein Symbol für ewiges Leben, da die Pflanze immergrün ist.

Efeu gibt es in einer Vielzahl von Blattformen und -farben. Es gibt kletternde und hängende Formen, und die Pflanzen werden in die unterschiedlichsten Formen gebracht – z.B. als Bögen, Kugeln oder Pyramiden. Die Blattfarben variieren von einheitlichem Grün bis bunt und marmoriert und auch bei der Blattgröße gibt es viele Varianten.

Die Gerbera ist in Südafrika, Asien, Südamerika und Tasmanien beheimatet. Die blühende Pflanze ist inzwischen in sehr vielen verschiedenen Farben, Formen und Größen erhältlich. Bekannt ist sie vor allem als Schnittblume, aber sie ist die Pflanze, die am besten Schadstoffe aus der Umgebungsluft absorbieren kann. Die Gerberapflanze kommt als Terrassenpflanze für Frühling und Sommer immer mehr in Mode. Sie eignet sich aber auch wunderbar als Zimmerpflanze.

Der Schwertfarn gehört zur Pflanzenfamilie der echten Farne. Es sind prächtige Blattpflanzen mit sehr unterschiedlichen Erscheinungsformen, die bereits seit dem Devoon (als vor rund 400-350 Millionen Jahren) auf der Erde vorkamen. Nephrolepis ist weltweit in den tropischen Regenwäldern zu finden. Die buschigen Pflanzen mit den gefiederten Blättern punkten mit den besten luftreinigenden Eigenschaften.

Das Einblatt stammt aus den tropischen Regenwäldern Kolumbiens und Venezuelas und ist eine Pflanze, in die man sich gleich verliebt: zarte grüne Blätter, weiße Hochblätter, die eine blühende Ähre umgeben, und darüber hinaus ein interaktiver Charakter. Wenn das Einblatt zu trocken steht, lässt es seine Blätter hängen, um sie nach dem Gießen innerhalb von wenigen Stunden wieder aufzurichten. Das Einblatt ist in vielen Größen erhältlich, mit ausschließlich weißen Hochblättern. Die Blätter sind in der Regel grün, doch es gibt auch Sorten mit bunten Blättern.

Quelle und Foto: pflanzenfreude.de

Grüner leben. Gesünder leben Bild 1
Grüner leben. Gesünder leben Bild 2

Quelle und Foto: pflanzenfreude.de


Kontakt

Logo Blumen Jentsch

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Gerne können Sie auch per E-Mail oder Fax mit uns Kontakt aufnehmen. Bitte schreiben Sie uns kurz, worum es geht. So können wir Ihnen gezielt antworten.

Vereinbaren Sie einen Termin - bei uns im Geschäft oder auch bei Ihnen zuhause.

  • info@blumen-jentsch.de
  • +49 4532 229 42
  • +49 4532 259 40
  • Gärtnerei JENTSCH
    Hamburger Straße 33
    22941 Bargteheide